Das Sonny Black Album

Am 14.Februar 2014 hat Bushido das Album Sonny Black veröffentlicht. Dieses Album besteht von 15 Lieder + 3 bonus Lieder.

Die Songliste ist:

  1. Fotzen
  2. Jeder meiner Freunde
  3. Haifisch
  4. Mitten in der Nacht
  5. Crackdealer Sound
  6. Sporttasche
  7. Osama Flow
  8. Gangsta Rap Kings (feat. Kollegah & Farid Bang)
  9. Messerstecherei
  10. Blei Patronen
  11. John Wayne
  12. Tausend Gründe
  13. Baseballschläger
  14. AMG (feat. Shindy)
  15. Nie ein Rapper II

Bonus Lieder:

  1. Polizeigriff
  2. Sturmmaske
  3. Sonny

Das Album ist sofort sehr bekannt geworden in Deutschland haben sich mehr als 100 tausend Kopien verkauft. Ich werde euch Lieder aus diesem Album etwas näher bringen durch eine Beschreibung.

  1. Fotzen

In diesem Lied rappt Bushido über Menschen die er in Berlin hasst. Er benutzt viele Schimpfwörter und beschreibt alles was ihm auf solchen Menschen nicht gefällt. Er bedroht sie auch.

  1. Jeder meiner Freunde

Am anfang von diesem Lied greift Bushido bestimmte Gruppe von Menschen die reiche Eltern haben und sich verhalten als sie mehr wie die anderen wären. Er sagt und auch welches Teil von Berlin “gehört” ihm da er ein gangsta Rap sänger ist hat er keine angst seine Drogentätigkeiten zu erwähnen.

  1. Haifisch

Dieses Lied, so wie die meisten in diesem Album, ist ein “disstrack” das heißt ,dass alles was oder wer ihm nicht gefällt wird runtergetan Er singt sogar über einem Mord. Nicht das es alles unbedingt Wahrheit seien muss aber wer weißt was alles davon stimmt. Er ist sehr grob und frech aber findet sehr gute Ausdrücke und Reime für seine Lieder.

  1. Mitten in der Nacht

Er beschreibt wie seine Haters mitten in der Nacht  in Berlin aussehen. Er bezeichnet sie als “Hosenscheißer” und ,dass wenn sie ihn sehen sollen sie lieber auf den Boden schauen. Er erwähnt auch die Drogen die er selber nimmt.

  1. Crackdealer Sound

In diesem Liebt rappt er über wie sein Leben ausschaut. Über Drogen die er gleich in der früh in seiner Villa nimmt und auch wo er sein Geld gerne spendet. Dieses mal könnten wir das auch “egotrip” statt “disstrack” nennen weil er meistens über seinem Lebensstil und über ihm aber trotzdem ziemlich lustig erzählt.

  1. Sporttasche

Bushido rappt über Berlin und über seinem Ghetto. Er erzählt auch wie er als dealer angefangen hat  und, dass er sich mit deutschem politischen System gar nicht Solidarisiert. Er lacht  TV sender RTL weil sie ihn und sachen die er gemacht hat sehr interessant finden und oft Reportage über seinen Tätigkeiten machen.

  1. Osama Flow

In diesem Lied nennt er wörter, die zusammenhängen ob über ihm, seinem Leben oder seiner Feinde er sagt auch “An alle deutschen Rapper: Ich bin euer Vater” oder, dass er die Polizei gar nicht wahrnimmt.

  1. Gangsta Rap King (feat. Kollegah & Farid Bang)

Am anfang sagt er, dass ihn manche als einen Anarchist mit Salafistenbart darstellen. In diesem Lied hat er auch zwei Kollegen aus der deutschen gangsta Rap szene den Kollegah und Farid Bang. Sie erklären was gangsta Rap bedeutet und dissen andere Rapper.

  1. Messerstecherei

Das Lied kommt wieder mit sehr guten Reimen. Er sagt auch paar wörter über dem Rapper MC Fitti er beleidigt ihn und findet ihn erbärmlich.

  1. Blei Patronen

In diesem Lied singt Bushido über wie er ganze Polizeistation schmiert. Er sagt auch, dass er kein kleiner Drogendealer sondern ein Drogenbaron ist aber auch, dass er eine blei Patrone für jeden von seinen Feinden hat.

  1. John Wayne

Bushido erklärt, dass er so viele junge Fans hat weil er in seinen Lieder immer sehr ehrlich ist und Wahrheit über ihm sagt. Er bezeichnet sich auch als “der letzte echte Cowboy”  in der deutschen gangsta Rap Szene.

  1. Tausend Gründe

In diesem disstrack Bushido sagt, dass keiner von den anderen Rapper, die etwas gegen ihn haben, auf seiner Augenhöhe sind. Er erwähnt auch den Heine,und bedauert, dass er ihn nicht verprügelt hat.

  1. Baseballschläger

Er rappt über seinen Drogen und Waffendeals und disst diejenigen die zu ihm Schulden haben.

  1. AMG (feat. Shindy)

Im Lied AMG hat Bushido mit seinem Labelkollege aus ersguterjunge Shindy zusammengearbeitet.Sie rappen über deren Leben und machen viele vergleiche über deren Person.

  1. Nie ein Rapper II

In diesem Lied singt der Bushido über seinem Leben und hat es “Nie ein Rapper II”, da es dieser Name für ein von seinen Lieder davor gab, genannt. Er erzählt warum er sich so fühlt, als ob er kein Rapper wäre.

Bonus Lieder

  1. Polizeigriff

Ein anderes Disstrack aus dem Sonny Black Album befindet sich aber zwischen bonus Lieder. Bushido gibt fast gleich am Anfang, dass er eine breite Gewaltfantasie hat was man auch schon in vielen Lieder davor erfahren konnte.

  1. Sturmmaske

Bushido disst den Kay und auch paar anderen Menschen. Er singt auch, dass sein Leben am seidenen Faden hängt.

  1. Sonny

In dem letzten Lied des Albums disst Bushido die deutsche rap Szene und nennt sie auch Hipster-tum. Er beleidigt den Kay und bedroht ihn und seine Rapper Kollegen.