Deutscher Rapper sprengt sich beide Hände während Cannabis-Extrakt Herstellung

Die Cannabis-Community feiert Dabbing. In meisten Amerikanischen Bundesstaaten kann man sich die Cannabis-Extrakte (Dabs), die sehr viel THC enthalten, in den legalen Weed-Shops kaufen.

In Europa muss man Dabs selber herstellen weil es illegal ist.

Dieser Umstand hat dem Kölner Rapper Dr. Knarf (bekannt aus „Cover my song“) geschadet. Denn gestern flog der Tonstudio des Rappers in die Luft. In dem Studio war teure Equipment zur Musikproduktion, mehrere Kilogramm Marihuana uns sechs Flaschen mit Propangas. Zwei dieser Flaschen explodierten nun.

Dr. Knarf war mit einem Kumpel im Tonstudio, beide liegen derzeit im Koma und kämpfen um ihr Leben. berichten zufolge rannte Dr. Knarf brennend auf die Straße. Bei der Explosion verlor er beide Hände.

Manche Medien wie  „Bild“ spekulierten bereits von einem Drogenlabor zur Produktion von synthetischen Drogen. Allerdings beweisen seine Social-Media-Accounts von Dr. Knarf, um zu sehen, dass er ein großer Liebhaber des Dabbings ist. Viele seiner Posts handeln sich nicht nur um seine Liebe zu Cannabis allgemein, sondern vor allem um Dabs.

Und diese Dabs können h mithilfe von Gas extrahiert werden was gefählich werden kann und wie in diesem fall zu explosion führen kann. Die ersten Versuche in diesem Bereich basierten meist auf Gas-Extraktion. Inzwischen gibt es auch viele andere Möglichkeiten zur Dab-Herstellung, etwa durch den völlig gefahrlosen Gebrauch von Druck .

Leider entschied sich Dr. Knarf wohl zur Herstellung mit Gas. Auch die Polizei bestätigte inzwischen dies. In der Regel wird zur Herstellung von Dabbing-Material Butangas genutzt, wenn mit Gas extrahiert wird. Allerdings ist es auch mit Propangas möglich. Es ist besser dass die herstellung von Dabs ohne Gas erfolgt, Damit das Dabben ein großer Spaß bleibt und es niemanden schadet

Wir wünschen Nick B. alias Dr. Knarf und seinem Kollegen Gute Besserung, nächstes mal ohne Gas!!!!

 

Also Dabs sind in Deutschland verboten weil es THC enthält aber Cannabisöl und CBD sind legal und hat sehr positive Wirkungen. Wir können euch nur empfehlen Hier mehr über Cannabisöl und CBD zu erfahren.